Empfohlene Artikel

Der Robot-Fetischismus

Der Robot-Fetischismus

Ungefähr wie die Agalmatophilie, der Robot-Fetischismus (auch Cybersex genannt) beruht auf dem Wunsch mit einem nicht-menschlichen Wesen zu interagieren. In den meisten Fällen wird dies durch Rollenspielen mit Roboter-Anzüge, die die Konformation eines Roboters, Bewegungen oder “künstliche” Geräusche charakteristische für “intelligenten Maschinen” nachahmen.

Weiterlesen

Sollte man sich verheiraten oder... eher nicht?

Sollte man sich verheiraten oder... eher nicht?

Auf dem Höhepunkt seiner Reife (oder vielleicht auch nur nach einem erheblichen Alkoholkonsum) konfrontiert sich jeder Sterbliche mit der großen existenziellen Frage “Sollte ich heiraten... oder nicht?”, wobei er sich im Unterschied zu ein paar Jahrzehnten und Mentalitäten vorher zumindest zwei “gültige” Antworten geben kann.

Weiterlesen

Ich mag reife Frauen

Ich mag reife Frauen

Der Altersunterschied zwischen zwei Partnern war und ist unglücklicherweise immer noch ein umstrittenes Thema. “Unglücklicherweise”, weil die Probleme eines Paares in der Regel nur im Rahmen des jeweiligen Paares bleiben sollten... und so viel.

Doch das “Geschwätz der Leute” würde nur in dem Moment aufhören, in dem diese es nicht mehr geben würde, und demzufolge wird es immer mürrische Störer geben, die auch wenn sie durch nichts in ihrer stumpfen Existenz betroffen werden (und auch nicht vom in Frage gestellten Phänomen), sich irritiert, ironisch und ungläubig fragen werden, wie ein Mann mit einer Frau sein kann, die in anderen Umständen seine Mutter sein könnte? Nun, es gibt Beziehungen dieser Art, die sehr gut funktionieren, wobei diese manchmal erfolgreicher sind, als diejenigen Beziehungen, die es zwischen Partnern mit ähnlichem Alter gibt. Und ironischerweise auch ohne die Zustimmung der professionellen “Kritiker”!

Weiterlesen

Medizinische Kuriositäten (über Sex und nicht nur)

Medizinische Kuriositäten (über Sex und nicht nur)

Verwundbarkeit ist eine Konstante der menschlichen Spezies. In manchen Momenten könnte alles an einem dünnen Faden hängen (metaphorisch). Die Risiken sind wesentlich größer innerhalb des Bereiches, den wir Zuhause nennen, sagen zumindest die Statistiken, aber der Außenbereich ist auch nicht ganz harmlos. Verbrecher auf freiem Fuß, betrunkene Autofahrer, Blumentöpfe die warten nur vom Balkon runterzufallen... Ganz zu schweigen von der Zerbrechlichkeit des Körpers. Aber genug von der “fröhlichen” Perspektiven über die Welt und das Leben! Schließlich sollte sich die Überbevölkerung selbst ihre Probleme lösen, würden die Befürworter der natürlichen Selektion sagen.

Weiterlesen