Kleine und sichere Schritte, um sie für sich zu gewinnen!

Kleine und sichere Schritte, um sie für sich zu gewinnen!

Was tun Sie, wenn Sie eine Frau sehen, an der Sie sich angezogen fühlen?

Vermeiden Sie es, sie anzublicken, oder in ihrer Nähe zu kommen?

Sagen Sie ihr einen Satz, den Sie aus dem Internet auswendig gelernt haben?

Denken Sie minutenlang danach, wobei Sie vergeblich versuchen, zu ahnen, was besser geeignet wäre, um ein Gespräch zu beginnen?

Wie sollten Sie vorgehen?

Wenn es darauf ankommt, eine Frau anzusprechen, ist der häufigste Fehler, den die Mehrheit der Männer machen, dass sie zu sehr an das, was sie tun oder “zur Eröffnung” sagen sollten, nachdenken. Sie glauben, dass es ein “Zauberwort” gibt, der jederzeit, überall und mit jeder funktioniert... in jeder Situation. Aber die Wahrheit ist weit davon entfernt. Paradoxerweise, was Sie in der Tat sagen, hat nicht sehr viel Bedeutung. Die Lenkung der Aufmerksamkeit der Frauen an sich selbst erfolgt in den meisten Fällen ausschließlich durch die Haltung, die Sie haben, wenn Sie sich ihr nähern. Die nonverbale Sprache, der Blick, die Stimme, das Selbstvertrauen usw., alles in einem bildet dieses “etwas”, die Sie vereinzeln oder nicht... von der großen Masse der profanen, unbedeutenden Konkurrenten.

Da es ein kurzer und auf einem bestimmten Thema bezogener Artikel ist, werden wir direkt mit einer Reihe von kleinen und praktischen “Schritte” fortsetzen, die, wenn Sie diese mit Aufmerksamkeit folgen, oft in der Lage sein werden, um eine Interaktion mit Person des anderen Geschlechts erfolgreich zu initiieren.

 

1.-DIE SPONTANEITÄT. Wie kann man spontan sein? Einfach. Haben Sie eine Frau gesehen, an der Sie sich angezogen fühlen? Sie haben fünf Sekunden, um zu ihr zu gehen, und sie anzusprechen! Auf diese Weise werden Sie keine Zeit mehr haben, um über das nachzudenken, was passieren wird, wenn Sie abgelehnt werden, wobei durch Ihren Geist alle möglichen “schwarzen” Gedanken gehen, die Ihre Initiative hemmen könnten. Erinnern Sie sich! Es gibt kein allgemein gültiger Satz, um in diesen Situationen erfolgreich zu sein. Es gibt nur diesen Zustand des Glücks, den Sie ausstrahlen können... wenn Sie es wirklich wollen!

 

2.-DAS LÄCHELN. Lächeln Sie! Dies ist eine sehr effektive unterschwellige Botschaft, die indirekt, aber sicher in den Kopf der potenziellen Partnerin die Idee einwurzelt, dass Sie eine freundliche Person sind, und dass Sie sich an ihr mit guten Absichten nähern. Darüber hinaus ist das Zeigen der Handflächen eine weitere Einzelheit, die Sie machen könnten, weil es das Fehlen der Aggressivität (Menschen fühlen sich sicherer, wenn sie die Handflächen derjenigen Personen, die sich an ihnen nähern, sehen, wegen eines instinktiven Überrests aus alten Zeiten, als die Geste deshalb durchgeführt wurde, um die Abwesenheit von Steinen oder von anderen Gegenständen, die in einem möglichen Angriff verwendet werden konnten, zu zeigen) demonstriert. Es ist besonders wichtig, dass der Eintritt in die “Sicherheitszone” einer Person, als herzliches, freundliches und vielleicht sogar intimes Akt wahrgenommen wird. Zeigen Sie ihr in keinem Fall einen zu ernsten Gesichtsausdruck. Sie wollen selbstverständlich nicht, dass Sie als ein “Freak” angenommen werden.

 

3.-DIE NONVERBALE SPRACHE. Achten Sie unbedingt auf die nonverbale Sprache (Gestik, Mimik, Haltung, usw.), weil dies der auffälligste Aspekt für die Gesprächspartnerin ist (auf unbewusster Weise). Wenn Sie eine Frau mit dem Kopf nach unten ansprechen werden, werden Sie diese verlieren, bevor Sie ein Wort aussprechen können. Bleiben Sie also immer gerade, mit den Augen geradeaus blickend, mit der Brust leicht nach vorne, mit den Schultern leicht nach hinten gehalten und mit einem entspannten Gang. Übertreiben Sie es nicht. Sonst werden Sie das Aussehen eines mit Steroide ausgestopften Individuums haben, der versucht, “sanft” zu sein.

 

4.-LANGSAME BEWEGUNGEN. In dem Moment, in dem Sie sich ihr in dem Versuch nähern, um ein Gespräch zu öffnen, machen Sie keine plötzliche oder “robotisierte” Bewegungen. Analysieren Sie objektiv Ihre Kleidung und lassen Sie sich nicht täuschen, dass Sie in einer bestimmten Weise aussehen, nur weil Sie es sich vorstellen. Der Spiegel würde ein guter “Berater” sein. Gehen Sie ruhig mit einer gewissen Langsamkeit... damit Sie sicher und natürlich scheinen.

 

5.-DER VISUELLE KONTAKT. Halten Sie den Blickkontakt. Seien Sie niemals derjenige, der diese bestimmte unsichtbare Brücke zu den Augen derjenigen, die Sie kennen lernen wollen, brechen. Wenn Sie dies tun, wird diese entweder das Gefühl bekommen, dass Sie sich nicht wohl fühlen oder dass Sie nicht so ehrliche Absichten haben. Ein tiefer Blickkontakt, wird indirekt (auf mentaler Ebene) ahnen lassen, dass Sie Charisma haben, dass Sie auf der eigenen Persönlichkeit sicher sind, und dies ist genau das, was sich die Mehrheit der Frauen wünschen.

 

6.-DER TON. Verwenden Sie nicht einen zu ernsten Ton, in dem Moment, in dem Sie sich einer Frau nähern. Das Bild des Individuums, dem ein Sinn für Humor fehlt, der nüchtern und karg ist, ist nicht ein ganz richtiger (auch wenn die Gesellschaft Sie gelehrt hat, dass eine solche Haltung erfolgreich ist). Es wäre ratsam, dass Sie ein Tonfall mit einem spielerischen Hauch haben, der unbedingt von einem Lächeln begleitet werden soll. Seien Sie diese Art von Mann, der weiß, wie man andere unterhält. Seien Sie aber darauf bedacht... verwandeln Sie sich nicht in einen Clown!

 

7.-BETRETEN SIE NICHT IHRE KOMFORTZONE. Die Mehrheit der “Männchen” halten es für angebracht, wenn Sie in dem Moment, in dem Sie eine Frau ansprechen, sich ein bisschen beugen, in einer unangebrachten langweiligen Geste der Demut... indem sie irgendwie um die Gnade der Frau betteln, damit sie ihnen ein bisschen Aufmerksamkeit schenkt und weil sie bedenken, dass sie durch einen solchen Körperausdruck ihrer Tätigkeit einen unschädlichen, unschuldigen Hauch verleihen werden. Zu ihr Lob sitzt die Frau in der Regel gerade, wobei Sie eine etwas vernarrte Haltung hat. Dies ist übrigens ihre instinktive Verteidigungsform, in dem Versuch, jedwelchen Versuch, ihre eigene Proximität zu verletzen, abzuschrecken. Darüber hinaus, wenn der Mann sich zu viel nach vorne beugt, wobei er immer mehr in der Komfortzone derjenigen eindringt, die er ansprechen möchte, beugt diese sich ein wenig unwillkürlich nach hinten, wobei sie die Kommunikationslücke noch weiter vergrößert und indem sie einen klaren Eindruck eines höheren sozialen Werts lässt, die sie einzuhalten versucht, zerkleinert sie auf dieser Weise ohne jede Anstrengung die “unantastbare” Haltung, die jeder Bewerber ausstrahlen möchte.

Was ist zu tun?

Haben Sie ein wenig mehr Vertrauen in Ihrer Präsenz als Mann. Bleiben Sie gerade, und lassen Sie sich sogar ein wenig zurück, wenn Sie in den Umkreis einer Bekannten kommen, so dass Sie auch einen bestimmten Wunsch vermitteln, den Abstand zu halten und nicht so vertraut seit dem ersten Augenblick zu sein, wobei Sie diese “zwingen”, sich zu verbiegen oder sogar ein Schritt nach vorne zu machen, um Sie hören zu können. Auf dieser Weise liefern Sie sich auf einem Niveau der sensorischen Hinweise eine stärkere Bedeutung und daher ein erhöhtes Interesse.

Jetzt, da Sie alle diese Schritte kennen, ist es die Zeit gekommen, um zu:

 

DIE INDIREKTE ANSPRECHWEISE.

Was bedeutet diese indirekte Ansprechweise?

Es bedeutet, Ihr Interesse an der Person, die Sie schon seit der ersten Momente des Gesprächs angesprochen haben, nicht zu zeigen, wobei Sie den Eindruck lassen, dass Sie in ihr wegen eines vollkommen anderen Grund angezogen sind, als wegen der Tatsache, dass sie gut aussieht... (nicht deshalb, damit Sie uns missverstehen, aber es gibt zu viele, die dies tun, und Sie müssen mit etwas “Neues” kommen).

Im Grunde ist alles, was Sie tun müssen, nach ihrer Meinung über etwas zu fragen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie vollkommen verstehen, dass die Rolle dieser Bewegung auf dem metaphorischen Schachbrett der Verführung nicht diejenige ist, eine bestimmte Person in der Lage zu bringen, in der sie an Ihnen angezogen wird, sondern ein Gespräch zu provozieren.

Aus diesem Grund muss die “Eröffnung” extrem kurz (maximal eine Minute) sein. Danach können Sie sich in die nächste Phase bewegen, durch welche Sie durch eine Improvisation, die von der Situation abhängig sind, in der Sie sich befinden, und die Diskussion fortführen, wobei Sie diese in der Richtung lenken, in der Sie interessiert sind...

Es gibt 5 WESENTLICHE Dinge, die Sie in dem Moment berücksichtigen sollten, in dem Sie entscheiden, eine Frau mit der indirekten Methode anzusprechen:

1.-DIE PAUSE. Es ist besonders wichtig, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, bevor Sie die Worte der “Eröffnung” aussprechen. Eine möglichst freundliche Begrüßung, der in einem “hörbaren” Ton ausgesprochen wird, und danach kurz innehalten, damit die Gesprächspartnerin Ihnen die notwendige Aufmerksamkeit schenkt, ist die ideale Lösung. Die Pause stellt die Schlüsselkomponente in der Gleichung dieses Ansatzes! Wenn diese nicht zurückschauen wird, bedeutet dies, entweder dass Sie nicht laut genug sprechen oder dass Sie nicht die “Autorität”, die für einen solchen Ansatz erforderlich ist, gezeigt haben, oder dass sie... “so tut, als ob es regnen würde”. In beiden Fällen ist es vorzuziehen, den “Angriff” aufzugeben. Diese Sachen können leicht ins Umständliche oder ins Peinliche zu gleiten, und das hat keinen guten Einfluss auf Ihr Stolz, indem Sie auf dieser Weise die Keime der peinlichen Präzedenzfälle schaffen.

2.-DIE FALSCHE ZEITBESCHRÄNKUNG. In dem Moment, in dem Sie gehen werden, um mit einer fremden Person zu sprechen, wird der erste Gedanke, der ihr durch den Kopf gehen wird, dieser sein: “Ich frage mich, wie lange dieser Kerl neben mir sitzen wird?” Aus diesem Grund ist es BESONDERS WICHTIG, dass Sie in den ersten 30 Sekunden der Intervention auf einem fröhlichen, aber möglichst glaubwürdigen Ton etwas ähnliches wie folgend sagen werden: “Ich kann nur ein paar Sekunden bleiben. Ich bin jetzt mit meinen Freunden...!” Auf dieser Weise beseitigen Sie ein beschwerliches Problem, für derjenigen, die Sie ansprechen. Achten Sie aber darauf, dass der Satz ein positives, nicht ein negatives ist. Die positive Formulierung wäre: “Ich kann nicht mehr als ein paar Sekunden bleiben, ich muss danach zu meinen Freunden zurück.”, und die negative wäre: “Ich werde nur eine Sekunde bleiben, so dass ich dich danach nicht mehr langweilen werde!” Indem Sie das Wort “langweilen” aussprechen, haben Sie ihr bereits eine Möglichkeit unterstrichen haben... dass Sie langweilig sind! Es ist etwas völlig anderes, wenn Sie am Ende die Idee der Langeweile in einem inspirierten Kontext verwenden: “Jetzt ziehe ich mich zurück. Ich habe dich genug gelangweilt!” In 90% der Fälle werden Sie eine Negation erhalten (in dem Sinne, dass Sie diese nicht gelangweilt haben), welches sich leicht in einem Grund verwandeln kann, die Diskussion zu erweitern... zumindest für einen weiteren Tag. Der ideale Zeitpunkt, um sie um ihre Telefonnummer zu fragen.

3.-DIE BEGRÜNDUNG. Wenn sie nicht glaubt, dass Ihre Absicht ein wirklicher und echter Wunsch widerspiegelt, kann diese den Schritt, den Sie nur aus einer reflexiven und alltäglichen Gewohnheit, die Sie jedesmal machen, wenn Sie die Möglichkeit haben, machen möchten, als ein Versuch mit ihr ins Gespräch zu kommen interpretieren, ohne viel Einsicht über die Qualität der auf dieser Weise intrapolierten Personen (eine Tatsache, die ihr wahrscheinlich auch im Zusammenhang mit der eigenen Person sehr oft passiert, wobei diese nicht eine sehr schöne Darstellung ist). Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Sie so natürlich wie möglich sind, wobei Sie sich genau in der Art und Weise ausdrücken, da Sie fühlen, dass Sie dies im Zusammenhang mit dem, was die Persönlichkeit derjenigen, die Sie kennenlernen möchten, inspiriert.

4.-DIE ANPASSUNGSFÄHIGKEIT. Obwohl eine überwältigende Anzahl von Frauen behaupten, dass ihr männliches Ideal ein Mann darstellt, der Manieren hat, der nett, aufmerksam und höflich ist, ist in Wirklichkeit dieser Wunsch nur eine Vorsichtsmaßnahme wegen der Unsicherheit, die durch ihre körperliche Beschaffenheit und durch ihr “harmloses” Verhalten auferlegt wurde. Sie wollen einfach nur sicherstellen, dass eine mögliche Interaktion mit einem Mann auf einem Gebiet laufen wird, der für sie vorteilhaft ist.

Die Überraschung tritt jedoch hervor, nachdem sie sicher ist, dass sie den Mann gefunden hat, den sie sich wünschte, und plötzlich will sie, dass er nicht mehr lässig und langweilig in seinen Aussagen ist, sondern darauf wartet, dass er auf “wildere” Sachen zugreift. Denn plötzlich will sie nicht mehr ein Büro-Typ, sondern ein Motorräder.

Dieses Syndrom beruht nicht auf einer missverstandenen Einstellung der Frauen oder auf einer verdrehten Denkweise. Es ist einfach das Ergebnis der Tatsache, dass Männer ihre Konsorten mit der Idee gewöhnt haben, dass sie “alles” für sie tun werden. Und wenn Sie dazu bereit sind, alles zu tun... warum würden sie sich nicht von einem Moment zum anderen in das umwandeln, auf was sie Lust haben, zu sehen, zu fühlen oder zu lieben? Denn schließlich haben sie doch Recht. Sie waren ja diejenigen, die den Mond vom Himmel wollten, oder?

Also, um diese Art von Anforderungen zu erfüllen, müssen Sie immer bereit sein, die Rolle zu spielen, den Sie fühlen, dass Ihnen indirekt aufgezwungen wird, je nach dem Zustand, die sie hat.

Eine Frau, die in dieser Hinsicht zufrieden ist und behaupten könnte, dass es ihr nicht mit Ihnen langweilig geworden ist, können Sie zum Kapitel der EROBERUNGEN mitzählen.

5.-DIE AUFRECHTHALTUNG DER DISKUSSION. Unter keinen Umständen sollten Sie das Gefühl haben, dass Ihre Lieblings-Gesprächsthemen mit deren der Frauen einig sind. Nein! Politik, Sport, Autos, Spiele, Geschäfte... sind Sachen, die Evas Nachkommen als “kindisch” wahrnehmen oder höchstens als Tätigkeiten, von denen sie eventuell profitieren könnten, aber in keinem Fall als Sachen, für die sie ihre Zeit in Gespräche verschwenden.

Fragen Sie diese konsequent und mit so viel Interesse wie möglich, Fragen im Zusammenhang mit dem Parfüm, die sie verwendet, mit der Kleidung, für die sie sich entschieden hat, mit dem Schmuck -vor allem die Ohrringe- die sie trägt, mit den Zeitschriften, die sie liest, oder mit den Diäten, auf denen sie zugreift, um “einen so attraktiven Körper zu erhalten” (und damit machen Sie ihr auch ein völlig unwiderstehliches Kompliment). Sie werden überrascht sein, wie viel sie über diese Themen diskutieren wollen wird. Es wäre nicht schlimm, wenn Sie gelegentlich auch einige von den feministischen Zeitschriften lesen werden. Setzen Sie sich mit allem zurecht, was Mode, Kosmetik, Accessoires oder sogar Cancan aus dem sozialen Leben bedeutet.

Unterbrechen Sie diese nie und danken Sie nicht von der Mimik ab, die suggeriert, dass Sie effektiv in diesen Themen interessiert sind (auch dann, wenn Sie glauben, dass Ihr Kopf von so vielen blöden Informationen zusammenbricht). An einem Zeitpunkt, weil ihre Ressourcen ausgehen werden oder weil sie selbst von der Essenz dieser Diskussionen langweilt wird, wird sie sich selbst in der Sinnlichkeit eines Austauschs von Ideen freilassen, die Sie zum verfolgten Ziel... führen wird.

Wenn Sie versuchen werden, in das Leben einer Frau einzudringen, wiederholen Sie in Ihren Gedanken, dass niemand anderer als die Männer sie gelehrt haben, verwöhnt, geschmeichelt und von den Fragen der realen Existenz desinteressiert zu sein. Es ist nicht ihre Schuld, und sie sollten dementsprechend behandelt werden.

Viel Erfolg!